Über …

Enrico Kopatz

Enrico Kopatz (1967) war Journalist in Graubünden, Projektleiter und Direktor im grössten Medienhaus der Südostschweiz, Informationsbeauftragter des Bündner Regierungsrats und danach während rund 10 Jahren Ghostwriter für verschiedene Gesundheitsdirektorinnen und -direktorin in den Kantonen Aargau und Zürich.

Im Kanton Aargau hat er während 6 Jahren das «Programm eHealth Aargau» geleitet. Es schafft die Voraussetzungen für die Einführung des elektronischen Patientendossiers im Kanton Aargau. Dieses Projekt ist am 26. November 2015 von der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften (SGVW) im Rahmen des Innovationswettbewerbs «Excellence Publique 2015» mit dem 1. Preis in der Kategorie «Kooperationen und Fusionen» ausgezeichnet worden.

simeio.ch

Enrico Kopatz

Enrico Kopatz hat per 1. Juli 2016 simeio.ch gegründet. Die Idee: Die digitale Gesundheit – das optimale Zusammenspiel von digitalen Instrumenten und medizinischer Versorgung – gelingt, wenn die Kommunikation gelingt. Planen und umsetzen ist Dialog – zwischen allen Akteuren und aus ihren jeweiligen Perspektiven. Letztlich zählt nur das gemeinsame Bild in den Köpfen der Beteiligten. Und das muss von allen gleich interpretiert werden.

Als Journalist in Graubünden, als Ghostwriter für verschiedene Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren in den Kantonen Aargau und Zürich (bis 2016) und als Leiter des «Programms eHealth Aargau» von 2010 bis 2015 hat Enrico Kopatz einen besonderen Blick entwickelt für die Rolle und die Bedeutung der strategischen Kommunikation zwischen den Teilnehmenden am Gesundheitssystem.

simeio.ch bietet einen reichen Erfahrungsschatz bei der Erarbeitung der fachlichen und strategischen Grundlagen für die Umsetzung von  xHealth-Projekten, bei deren Kommunikation und im Ghostwriting. simeio.ch ist zudem mit weiteren Anbietern von spezialisierten Dienstleistungen im Themenbereich xHealth und Kommunikation vernetzt.